„Volles Rohr“. – 110 Jahre Wasserturm mit Wasserwerk und 150 Jahre Gaswerk in Forst (Lausitz)

5,50

Kategorien: , Schlagwörter: , ,

Beschreibung

Broschüre 2014, 51 Seiten, zahlr. Abbildungen

Autoren: Clemens Rademacher und Michaela Zuber

Aus dem Vorwort

Im Jahr 2013 begeht die Stadt Forst (Lausitz) eine Reihe historischer Jubiläen. Nicht nur, dass die Forster das 100-jährige Bestehen ihres „duftenden Aushängeschildes“[1] feiern, sondern auch ihr „Dicker“ wird 110 Jahre alt. Am 1. September 1903 begann in der Neißestadt die Versorgung mit Trinkwasser aus der neu angelegten Zentralwasserversorgung. Bezüglich des Wasserturms hieß es am 1. Mai 1903 in der Beilage zum Forster Tageblatt:

„Es ist ein stattlicher Bau, dessen große Dimensionen erst nach der Entfernung des Baugerüsts und der Planierung des den Turm umgebenden Terrains voll in die Erscheinung treten werde.“

Den Wasserturm passiert heute ein Großteil des städtischen Verkehrs, der entweder, von außerhalb kommend, in die Innenstadt fließt oder aus dieser heraus.

Scheinbar längst vergessen ist dagegen das Forster Gaswerk, welches bereits vor 150 Jahren seinen Betrieb aufnahm. Erst vor Kurzem verschwanden die fast letzten Spuren dieser einst für die Forster Haushalte , aber auch die Industrie so wichtigen Produktionsstätte. Noch vor 50 Jahren war es fester Bestandteil des Forster Stadtbildes, wenn auch – wegen der entstehenden Abgase und Gerüche – kein besonders beliebter.

Seit dem 1. Oktober 1923 bildeten das Elektrizitätswerk, das Gaswerk, das Wasserwerk und die Stadteisenbahn unter der Bezeichnung „Städtische Betriebswerke Forst“ vorübergehend eine organisatorische Einheit.

Aus Anlass der sich nun zum 110. Mal jährenden Inbetriebnahme der Wasserversorgung sowie der seit 150 Jahren bestehenden Gasversorgung in der Stadt Forst (Lausitz) findet zur Zeit im Brandenburgischen Textilmuseum eine Ausstellung rund um den Wasserturm und das Wasserwerk sowie das Gaswerk statt, wobei mit Hilfe dieses kleinen Kataloges den Besuchern eine Informationsbroschüre in die Hand gegeben werden soll, die die wichtigsten Ereignisse rund um die Forster Wasser- und Gasversorgung veranschaulicht.

Dieser Katalog konnte dank des umfassenden, vorliegenden Materials erstellt werden, das die Geschichte der Gas- und Wasserversorgung über die Jahre hinweg dokumentiert. Die Aufzeichnungen in den Archiven des Landkreises Spree-Neiße, der Stadt Forst (Lausitz) sowie des Brandenburgischen Textilmuseums Forst (Lausitz) reichen von Originalbauakten, über Berichte des Magistraten hin zu Zeitungsartikeln und Fotografien, von denen einige hier zu sehen sein werden.

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „„Volles Rohr“. – 110 Jahre Wasserturm mit Wasserwerk und 150 Jahre Gaswerk in Forst (Lausitz)“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.