Nur in den Erinnerungen
[Home] [News] [Newsarchiv] [2009] [ Nur in den Erinnerungen] 

Newsarchiv 2009

Nach Cottbus, Guben und Spremberg nun auch in Forst

Dagobert Schwarz liest aus seinem erfolgreichen Roman „Nur in den Erinnerungen“

1943 in Guben geboren, war er dort mehr als dreißig Jahre als Lehrer tätig, davon 12 Jahre Leiter der ersten Europaschule Brandenburgs. Seit 2002, mit Beginn seiner Altersteilzeit, betätigt er sich als freiberuflicher Schriftsteller und konnte auf der Leipziger Buchmesse 2002 seinen Roman „Nur in den Erinnerungen“ offiziell vorstellen. Bereits ein Jahr später kam sein Lyrikband „Wenn Libellen weinen“ heraus. 2006 veröffentlichte er das Sachbuch „sitzengeblieben“. Weitere Werke sind in Arbeit.

Aus den beiden erstgenannten Büchern wird Dagobert Schwarz am 12. März 2009 um 19 Uhr im Brandenburgischen Textilmuseum Forst (L.) lesen. Die bisherige Resonanz von Kritikern und lokaler Presse auf diese Bücher war ausnahmslos positiv. Seine Lesungen u.a. in Cottbus, Guben, Spremberg sowie auch in anderen Bundesländern begeisterten bereits zahlreiche Zuhörer.