Neuer Vorstand
[Home] [News] [Newsarchiv] [2006] [Neuer Vorstand] 

Newsarchiv 2006

Lausitzer Rundschau vom 29.04.2006

Forster Kultur-Projekt fordert neue Ausrichtung

Museumsverein steht vor einem Umbruch

Forst.  Hagen Pusch ist für die kommenden vier Jahre Vorsitzender des Museumsvereins Forst. Am Donnerstag wurde er zum Nachfolger von Dr. Hans Dobbert gewählt, der wegen des Umzugs nach Zingst nicht mehr kandidierte.

Foto: J. Scholz

Hagen Pusch ist seit Donnerstag neuer Vorsitzender des Museumsvereins Forst.
In Puschs Zeit als Vorsitzender wird der Verein sich voraussichtlich auf eine neue Rolle einstellen, wenn die Stadt Forst das Vorhaben des Neißezentrums für Wissen und Kultur in der ehemaligen Pürschel-Fabrik umsetzt. Bisher ist der Verein mit seinen derzeit 118 Mitgliedern der Träger des Brandenburgischen Textilmuseums in Forst und erhält dafür eine finanziellen Zuschuss der Stadt Forst. Sollte der Ausbau der Fabrik zu einem Kulturzentrum mit Bibliothek, Museum und Archiv kommen, wie er von den Stadtverordneten im Grundsatz diese Woche beschlossen wurde (die RUNDSCHAU berichtete), wird sich voraussichtlich auch das Konzept ändern. Auf zwei Etagen sollen Ausstellungen zur Stadtgeschichte und das Textilmuseum unterkommen, außerdem soll eine Dauerausstellung für die Sorauer Sammlung geschaffen und eine Etage für das Magazin genutzt we rden. Im dritten Bauabschnitt würden für etwa 4,1 Millionen Euro bis 2010 etwas über 4000 Quadratmeter von insgesamt fast 11 000 fürs Museum geschaffen. Mit dem Brandenburgischen Museumsverband werde ein neues Konzept erarbeitet, erklärte Sven Zuber, Hauptamtsleiter im Forster Rathaus und selbst Vereinsmitglied. Zubers Projekt-Vorstellung wurde zwar vereinzelt kritisch hinterfragt, erhielt letztlich aber Applaus. Zuber schloss nicht aus, dass sich der Museumsverein in einigen Jahren wieder auf die Rolle beschränke, für die er gegründet worden sei – als Förderverein.

Das Textilmuseum konnte 2005 erstmals mehr als 8000 Besucher begrüßen. Allein in den zwölf Tagen der Weihnachtsausstellung kamen rund 1000 Besucher. Für ein Kernstück der Ausstellung, die Tuchmacherschauwerkstatt, werde man voraussichtlich auf eine Ersatzkraft zurückgreifen müssen, räumte Museumsleiterin Manuela Zuber ein und verwies auf Krankheitsgründe.

Im neuen Vorstand wird Hagen Pusch von Leonhard Koch vertreten. Ehrenamtliche Geschäftsführerin bleibt Angela Maaß. Schriftführerin ist Siegrid Henschke, Beisitzer sind Edith Nakoinz-Gottschalk, Katharina Owczarek, Angela Günther, Dr. Jan Klußmann und Stefan Buss.  (js)