Studienfahrt - Zielona Gora
[Home] [News] [Newsarchiv] [2001] [Studienfahrt - Zielona Gora] 

Newsarchiv 2001

Studienfahrt 9. Juni 2001 - Zielona Gora / Grünberg
Crossen-Grünberg-Sommerfeld-Pförten

Meldung vom 13. Mai 2001
Zielona Gora / Grünberg - Stadtansicht Zielona Gora / Grünberg - Restaurant Palmiarnia

Zu einer interessanten Studienfahrt nach Zielona Gora / Grünberg lädt der Museumsvereins der Stadt Forst (Lausitz) e.V. herzlich ein.

Der Weg führt zunächst über Krosno Odrzanskie / Crossen. Am Zusammenfluß des Bobers in die Oder wird der Bus eine kleine Rundfahrt durch den Ort vornehmen, der noch immer sehr stark unter den Folgen des letzten Krieges zu leiden hat.

Zielona Gora / Grünberg mit seinen 117.000 Einwohnern ist heute Sitz des Marschalls der Wojewodschaft Lubuskie, dem Partnerland von Brandenburg. Bereits im Jahr 1323 mit dem Stadtrecht beliehen, entwickelte es sich rasch zu einem Zentrum der Tuchmacherei und des Weinanbaus. In der Stadt gibt es viele Denkmale der Vergangenheit. Das ausgedehnte Stadtzentrum mit der Altstadt beherbergt Bauten aus dem Barock und dem Klassizismus. Das Rathaus auf dem Marktplatz stammt mit seinen ersten Bauphasen aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts, die Heilige Hedwigskirche aus dem 14. Jahrhundert, der bemerkenswerte Bau der ehemaligen evangelischen Kirche von 1746. Eine Stadtführung durch das Zentrum wird über viele dieser Bauten informieren. Im Lebuser Museum wird über die Geschichte der Region berichtet. Außerdem ist die Einrichtung ein Zentrum für Kunstausstellungen mit über 5.000 Werken von 450 Künstlern.

Nach dem Stadtrundgang mit Besuch historischer Bauwerke und des Museums gibt es Mittagessen in einem weit über die Landesgrenzen hinaus bekannten Restaurant Palmiarnia (Palmengarten). Informationen und Menüangebot finden Sie auf der Rückseite. Im Anschluß wird der Bus zunächst eine Stadtrundfahrt in die äußeren Bereiche unternehmen und über Lubsko / Sommerfeld nach Brody / Pförten fahren. Hier gibt es viel Neues über das Schloß zu berichten. Der Besitzer wird uns durch die neu eröffneten Räume des Schloßhotels (neuer Haupteingang, neues Restaurant, Wellnessbereich) führen und nach einem kleinen Vortrag zur Geschichte des Hauses ist Zeit für eine gemütliche Kaffeetafel.

Während der Fahrt gibt es weitere Informationen zur Region.

Der Museumsverein freut sich, Ihnen wieder eine interessante Fahrt anbieten zu können, die hoffentlich Ihr Interesse weckt.

Mittag

Grünberg war seit dem Mittelalter ein angesehener Standort für Weinanbau. Im 18. Jahrhundert standen auf den Weinbergen der Stadt über siebenhundert sogenannte Weinhäuser. Nur vier von ihnen sind erhalten geblieben. Das eine, aus dem Jahr 1818, steht neben dem Restaurant Palmiarnia. Dieses ist heute das einzige Lokal in Europa, in dem man in einem Glaspalast bei 200 Pflanzen, darunter auch 120 tropische Pflanzen, eine hervorragende Gastronomie genießen kann.

Die Teilnehmer der Studienfahrt werden hier Mittagessen und können unter drei Menüs wählen. Bei der Anmeldung zur Fahrt muß man sich jedoch bereits für ein Menü entscheiden. Die Kosten sind im Preis der Fahrt enthalten. Zusätzliche Speisen und Getränke müssen selbständig bezahlt werden.

Menü 1
  • Rote Beete - Suppe mit Teigtaschen, gefüllt mit Pilzen

  • Salat mit Huhn

  • Reis mit Gemüse

  • Mineralwasser

Menü 2
  • Gemüsesuppe
  • Schnitzel mit Kartoffeln
  • Beilage
  • Mineralwasser
Menü 3
  • Polnische Suppe mit Ei
  • Hühnerfilet mit Käse, Mandeln und Preiselbeeren, Kartoffeln
  • Beilage
  • Mineralwasser

Organisation

Termin
  • Samstag, 9. Juni 2001
Abfahrt
  • 7.30 Uhr Busbahnhof Marktplatz Forst (Lausitz) / Stadtkirche St. Nikolai
Rückkehr
  • 19.00 Uhr Busbahnhof Marktplatz Forst (Lausitz) / Stadtkirche St. Nikolai
Kosten
  • 55,00 DM je Teilnehmer
  • enthalten sind die Kosten für Bus, Grenzübertrittsgebühr, Mittagessen, Kaffee, Führungen, Eintrittsgelder
  • der Betrag ist bis zum 5. Juni 2001 im Museum zu entrichten
Anmeldung
  • bis 31. Mai 2001
  • im Museum bei Frau Maaß oder Frau Jung
    unter Telefon: (03562) 97356
  • oder per Email: museumsverein-forst@gmx.de
Hinweis
  • denken Sie bitte unbedingt an Ihren gültigen Personalausweis bzw. an den Reisepaß
  • Sie sollten mit der Anmeldung nicht zu lange zögern, erfahrungsgemäß sind unsere Studienfahrten nach Polen umgehend ausgebucht