Willi Wolff Ausstellung
[Home] [News] [Newsarchiv] [2000] [Willi Wolff Ausstellung] 

Newsarchiv 2000

Vernissage zur Willi Wolff Ausstellung

Meldung vom 24. Mai 2000
Cottbuser Band CB Funk vlnr: Dr. Ronald und Dr. Marion Weser, Pan Wolff vlnr: Schneider, Dr.Reinfeld, Dr. Weser, Roy Ausstellungseröffnung

"Er hat nie gemacht, was man von ihm wollte... "
mit diesem Zitat von Wolffs Freund Menzhausen schloss die Museumsvereinsvorsitzende Beate Schneider ihre Laudatio zur Ausstellungseröffnung am 19. Mai 2000 im Brandenburgischen Textilmuseum. Auf Initiative des Forster Ehepaares Weser und der Unterstützung von örtlichen Ärzten und Apothekern konnte eine einmalige Ausstellung fernab der großen Kunstmetropolen über den Dresdner Künstler Willi Wolff entstehen. Die Cottbuser Band CB Funk gab der Vernissage einen ebenso exzellenten musikalischen Rahmen. Noch bis zum 2. Juli 2000 sind die Werke zu den Öffnungszeiten des Museums Dienstag bis Donnerstag 10 bis 17 Uhr und Freitag bis Sonntag 14 bis 17 Uhr zu sehen. Gruppenbesuche sind auch außerhalb der Öffnungszeiten nach Voranmeldung möglich.

Willy Wolff
Malerei - Monotypen - Collagen - Objekte
aus Forster Privatsammlung und Nachlass

Ausstellung im Brandenburgischen Textilmuseum Forst (L.)
vom 19. Mai bis 2. Juli 2000

Meldung vom 25. April 2000

Zur Vernissage am Freitag,
dem 19. Mai 2000, um 19.30 Uhr 
laden wir Sie und Ihre Freunde in das 
Brandenburgische Textilmuseum Forst (Lausitz)
herzlich ein.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Es sprechen:

Beate Schneider
Vorsitzende des Museumsvereins 
der Stadt Forst (Lausitz) e.V.

Dr. Ronald Weser
Sammler

Pan Wolff
Sohn des Künstlers

Musik
CB Funk aus Cottbus

Wir danken den Sponsoren

Ute Blanke * Dr. Klaus - Dieter Dockter * Dr. Irina Ewald
Dr. Thomas Herzog * Frau Dr. Ute Krahl * Dr. Siglinde Mathe * Dr. Heike Spalteholz
Dr. Marion Weser * Dr. Ronald Weser