Per Rad in die Geschichte
[Home] [News] [Newsarchiv] [2000] [Per Rad in die Geschichte] 

Newsarchiv 2000

Heimatkundliche Fahrradexkursion am 6. Mai 2000

Per Rad in die Geschichte

Meldung vom 25.April 2000

Der Museumsverein der Stadt Forst (Lausitz) e.V. möchte zu seiner diesjährigen Heimatkundlichen Fahrradexkursion hiermit herzlich einladen.

Am Samstag, dem 6. Mai 2000 um 8.30 Uhr, radeln wir in den süd-östlichen Teil der Forster Landschaften.

Unsere diesjährige Radtour führt uns durch den Ortsteil Keune. Wir werden die Hochäcker im Wald von Schacksdorf besichtigen. Sie sind die Reste einer mittelalter- bis neuzeitlichen Agrarwirtschaft. An der Schacksdorfer Kirche und dem Schloss vorbei führt uns der Weg dann nach Jocksdorf. Am Ende des 2. Weltkrieges ließen ca. 500 russischen Soldaten im Kampf um Jocksdorf ihr Leben. Heute erinnert eine Gedenkstätte an diese Ereignisse.

Wir werden die Restlöcher der Kohlengruben "Gertrud" bei Jocksdorf besichtigen.

Sie sind ein Aufschluss des Forster Fabrikantenvereins unter C. A. Groeschke. Dort werden wir einer alten Jocksdorfer Legende nachgehen. Anschließend geht es weiter nach Gr. Kölzig. Wir werden ein käufliches Bodendenkmal besichtigen und die sehenswerte Heimatstube besuchen, die einen sehr guten Einblick in die Geologie und Geschichte dieser Region vermitteln kann. Am Erbbegräbnis der Herren von Berge, die mehr als ein halbes Jahrtausend dieses Rittergut besaßen, führt die Fahrt weiter nach Eichwege. Dort möchten wir auf die Grabsteine an der Kirche aufmerksam machen. Anschließend führt der Weg durch den Zschornoer Wald nach Pusack. Auf dem Rückweg entlang der Neiße vorbei an den Resten einer frühdeutschen Wehranlage in Bahren geht die Fahrt über Klein und Groß Bademeusel nach Forst (L.).

Wenn Sie, Ihre Familie, Freunde und Bekannte Interesse an der Heimatlichen Fahrradexkursion haben, dann sind Sie herzlich dazu eingeladen. Die Teilnahme ist kostenfrei, um eine kurze telefonische Anmeldung bitten wir Sie aber trotzdem.

Hinweise zur Fahrradexkursion

Die Tour beginnt um 8.30 Uhr am Brandenburgischen Textilmuseum Forst (L.) in
der Sorauer Str. 37 und führt uns ca. 50 km durch die südliche Landschaft von
Forst (L.). Mit der Rückkehr ist gegen 16.00 Uhr zu rechnen.

Anmelden können Sie sich bis zum 5. Mai 2000 im Museum unter Telefon (03562) 97 35 6 oder per Email unter info@museumsverein-forst.de

Zur Mittagszeit legen wir eine Pause zum individuellen Picknick ein. (Bitte
beachten Sie, dass wir nicht an einer Gaststätte halten, verpflegen Sie sich
daher selbst.)

Die Fahrradtour führt uns teilweise auch durch unwegsames Gelände, denken Sie deshalb auch an funktionale Kleidung und Fahrtüchtigkeit Ihres Fahrrades.
 

Obwohl wir wieder eine entsprechende Bestellung im Wetteramt abgegeben haben, ist es nicht auszuschließen, dass wir vom Regen überrascht werden, denken Sie bitte deshalb an Regenbekleidung und an das Ozonloch, eine Kopfbedeckung für alle Fälle ist sicher nicht schädlich.

Mitglieder des Museumsvereins sind während der Radtour durch den Verein
versichert. Alle anderen Teilnehmer nehmen auf eigene Gefahr an der Veranstaltung teil. Der Museumsverein kann für Sie leider keine generelle Haftung übernehmen.

Kinder sollen nur in Begleitung eines Erwachsenen teilnehmen.