Museumspädagogik
Home 
News 
Ausstellungen 
Termine 
Museumspädagogik 
Geschichts-Speicher 
Publikationen 
Vereinsinfo 
Kontakt 
Links 
Impressum 
Suche
beim Museumsverein


Neue Seiten

powered by crawl-it
Schreiben Sie uns ...
[Home][Museumspädagogik]

 

Saisonbedingtes museumspädagogisches Angebot

Hier geht´s zu den Angeboten!

Ständiges museumspädagogisches Angebot

„Schwarze Jule" - Forster Stadteisenbahn
Was hat das Biebersteiner Wappen mit dem Forster Stadtwappen zu tun?
Hochwasser und seine Folgen
Schule vor 100 Jahren
Burg, Altes Amt und Jahn`sches Schloss
Stadtführung oder Stadtrallye
Industrialisierung (auch als Projekttag geeignet)
Textilindustrie damals und heute
Dia-Vortrag mit Ritter-Sage „Nickel von Rothe"
Projekttag „Wir stellen selbst Papier her"
Wäsche waschen ohne Vollautomat - Projekttag für die wärmere Jahreszeit
Eine kleine Zeitreise in das Land der Dinosaurier
Textilgeschichte - Textiles Gestalten

In einem denkmalgeschützten Textilfabrikgebäude (erbaut 1897) bietet das Museum eine Ausstellung zur Geschichte des Tuchmacherhandwerks und der Stadt Forst.
In der Schauwerkstatt können der handwerkliche und mechanische Prozess der Tuchherstellung vom Faserrohstoff bis zum fertigen Tuch sowohl an historischen Handgeräten als auch an Maschinen miterlebt und teilweise selbst ausprobiert werden. Alle ausgestellten Maschinen und Geräte sind funktionstüchtig. Dazu gehören unter anderem der Krempel, die Spinn- und Zwirnmaschine, der Selfaktor und der Webstuhl.

Alle nachfolgend aufgeführten Angebote können auch von Erwachsenen genutzt werden. Lehrer und Begleitpersonen haben freien Eintritt.

Schwarze Jule" - Forster Stadteisenbahn

Die Geschichte der Forster Stadteisenbahn ist im Museum in Bild und Wort zu erleben. Interessantes erfahren die Besucher/innen in dieser Veranstaltung von der ersten Fahrt 1893 bis zur letzten Fahrt 1965. Warum wurde die Stadteisenbahn gebaut? Wem nutzte diese Bahn? Was transportierte sie? Warum wurde sie aus dem Stadtbild und aus dem Transportwesen verdrängt? Im Anschluss Nachbau der „Schwarzen Jule" aus Papier (Bastelbogen).

Alter:1.-5. Klasse Sachunterricht, Geschichte

Dauer:  1-1,5 Stunden

Preis:  3,00 EUR pro Person, Begleitperson frei                     

Was hat das Biebersteiner Wappen mit dem Forster Stadtwappen zu tun?

In diesem Programm erfahren die Schüler/innen Interessantes über Namensgebung und Wappenkunde. Die Herren von Bieberstein hatten verschiedene Wappen. Aus dem großen Biebersteiner Wappen ist das Forster Stadtwappen hervorgegangen. Wie es aussieht, welche Form und Farbe es hat, wird den Schülern in diesem Programm vermittelt. Das neue Wissen können die frischen Wappenkundler mithilfe von Arbeitsblättern vertiefen, die zum farbigen Gestalten der beiden Wappen einladen.

Alter:  3.-5. Klasse Sachunterricht, Geschichte

Dauer:  1-1,5 Stunden

Preis:  3,00 EUR pro Person, Begleitperson frei                     

Hochwasser und seine Folgen

Die Schüler/innen erfahren Wissenswertes über die Hochwasserkatastrophen in der Stadt und Umgebung von Forst in Wort und Bild. Ein Begleitheft vermittelt verschiedene Begriffe rund um das Hochwasser. Aus historischen Zeitungsberichten hören die jungen Besucher/innen von der Katastrophennacht aus dem Jahr 1897. Die Teilnehmer/innen erleben an einem Modell, das im Querschnitt die Erdober?äche zeigt, die Wirkungen der Flutwelle eines Hochwassers. Nach der Arbeit mit dem Begleitheft bauen wir gemeinsam eine Sandsackmauer.

Alter:  3.-5. Klasse Sachunterricht, Geografie, Geschichte

Dauer:  1,5-2 Stunden

Preis:  3,00 EUR pro Person, Begleitperson frei                     

Schule vor 100 Jahren

Die Schüler/innen erhalten Einblicke in die Schulentwicklung der Stadt Forst. Sie sehen und hören von dem ersten Schulhaus, den damaligen Unterrichtsfächern und von strengen Lehrern. Geschichten und Berichte aus dem Schulleben, sowie das Schreiben des altdeutschen Alphabets mit Gänsefeder und Tinte, Sitzen auf einer alten Schulbank und Rohrstock zur Probe bereichern dieses Programm. Jede Schulklasse wird auf die eine oder andere Art ihr eigenes Schulhaus wiederfinden.

Alter:  3.-5. Klasse Sachunterricht, Geschichte

Dauer:  1-1,5 Stunden

Preis:  3,00 EUR pro Person, Begleitperson frei                     

Burg, Altes Amt und Jahn`sches Schloss

Diese drei historischen Bauten, die durch die Adelsfamilie der Herren von Bieberstein errichtet wurden, stellen wir Ihnen in einer Dia-Schau vor. Bis zu 300 Jahre dienten diese Gebäude als Wohnstätten. Ihre Geschichte lässt sich anhand von Zeichnungen und Fotos nachvollziehen. Gemeinsam analysieren wir einen Stadtplan aus dem 18. Jahrhundert. Das Alte Amt schauen wir uns bei einem Spaziergang genauer an.

Alter: 3.-7. Klasse Sachunterricht, Geschichte

Dauer:  1 Stunde

Preis:  3,00 EUR pro Person, Begleitperson frei                     

Stadtführung oder Stadtrallye

Die Schüler/innen gehen bewusst durch ihre Heimatstadt Forst und erfahren viel über die Geschichte der einstigen Textilmetropole. Warum besitzen noch heute manche Straßen Bahnschienen? Warum haben einige Häuser Wappen an der Fassade? Fragen, die wir in einer geschichtlichen Stadtführung beantworten wollen.
Alternativ begeben sich die Kinder selbst auf die Spurensuche, ausgerüstet mit einem Fotoapparat und unter Zuhilfenahme schriftlicher und bildlicher Hinweise auf bestimmte Gebäude und Plätze. Sind sie am Ziel, werden diese fotografiert und dienen zur Lösung eines Rätsels. Die Fotos können auch zur Herstellung eines Bilderalbums oder einer Wandzeitung mit in die Schule genommen werden.

Alter:  3.-6. Klasse Sachunterricht, Geschichte

Dauer:  2 Stunden

Preis:  3,00 EUR pro Person, Begleitperson frei                     

Industrialisierung (auch als Projekttag geeignet)

Leere Fabriken, sowie Schienen der Stadteisenbahn erzählen vom einst pulsierenden „Deutschen Manchester". Chroniken berichten von Menschen, die Forst zu industriellem Aufschwung und Ansehen verholfen haben.
Welche Voraussetzungen waren zum Betrieb von Maschinen nötig? Welche Verbindung besteht zwischen der industriellen Entwicklung und den Lebensumständen der Arbeitnehmer und Arbeitgeber? Mit Filmausschnitten, alten Adressbüchern, Stadtplänen und Chroniken versuchen wir, Antworten zu finden. In der Tuchmacher- Schauwerkstatt erfassen die Schüler/innen die technischen Daten der Maschinen. Ein Stadtrundgang führt zu weiteren Antworten. Abschließend werten wir gemeinsam die Ergebnisse aus.

Alter:  8.-11. Klasse Geschichte

Dauer:   4-5 Stunden

Preis:  3,00 EUR pro Person, Begleitperson frei                     

Textilindustrie damals und heute

Nach einer Führung durch die Tuchmacher-Schauwerkstatt mit Vorführung der handwerklichen und industriellen Tuchherstellung findet eine Besichtigung der „Spinnerei Forst GmbH" mit ihren hochmodernen Spinnereimaschinen statt.

Alter:  8.-12. Klasse Geschichte, WAT

Dauer:  2,5-3 Stunden

Preis:  3,00 EUR pro Person, Begleitperson frei                     

Dia-Vortrag mit Ritter-Sage „Nickel von Rothe"

Nickel von Rothe, ein Ritter für die armen Bauersleute? Oder ein Raubritter, der verfolgt und dem das Handwerk gelegt wurde? Der sagenumwobene Nickel von Rothe lebte im ausgehenden Mittelalter in Mückenhain bei Forst und trieb in der Umgebung sein Unwesen. Im Anschluss basteln wir den Raubritter als Hampelmann.

Alter:  Vorschulalter und 1. - 3. Klasse

Dauer:  1-1,5 Stunden

Preis:  3,00 EUR pro Person, Begleitperson frei                     

Projekttag „Wir stellen selbst Papier her"

Seit langer Zeit haben die Menschen Nachrichten hinterlassen oder Aufzeichnungen gemacht. Die Frühmenschen bemalten die Wände ihrer Höhlen, die Ägypter schrieben ihre Hieroglyphen auf Papyrus, die Römer auf Wachstafeln und im Mittelalter benutzten die Mönche Pergament aus Tierhaut. In einem Vortrag erfahren die Schüler/innen viel Wissenswertes über die Geschichte und Herstellung von Papier. Anschließend schöpft die Gruppe selber Papier.

Alter:  3.-8. Klasse Sachunterricht, Geschichte

Dauer:  2-2,5 Stunden

Preis:  3,00 EUR pro Person, Begleitperson frei                     

Wäsche waschen ohne Vollautomat - Projekttag für die wärmere Jahreszeit

Die Schüler/innen besichtigen auf dem Museumshof die Freiausstellung zum Thema „Wäsche waschen". Anschließend können sie selbst ausprobieren, wie mühsam das Waschen für die Frauen früher war. Das Waschen auf dem Waschbrett, die Wäsche aufhängen und Wäsche rollen mit einer Handrolle stehen im Vordergrund. Bitte schmutzige Wäsche mitbringen. Wäschestücke, wie Taschentücher, eigene Socken und Geschirrtücher lassen sich besonders gut zum Arbeiten verwenden.

Alter:  2.-5. Klasse Sachunterricht, Geschichte

Dauer:  1-1,5 Stunden

Preis:  3,00 EUR pro Person, Begleitperson frei                     

Eine kleine Zeitreise in das Land der Dinosaurier

In einer Zeitreise zurück in die frühe Geschichte der Erde begegnen die Kinder im Dia-Vortrag den riesengroßen Echsen, den Dinosauriern. Sie sehen und hören vieles über den Lebensraum dieser Urzeittiere, über ihre Verhaltensweisen zueinander und über ihr Schicksal. Im Anschluss stellen wir Dinosaurier-Gipsabdrücke her.

Alter:  Vorschulalter - 2. Klasse

Dauer:  2-2,5 Stunden

Preis:  3,00 EUR pro Person, Begleitperson frei                     

Textilgeschichte - Textiles Gestalten

In der Tuchmacher-Schauwerkstatt erleben die Kinder bei einer Vorführung an historischen Handgeräten, die Herstellung eines Fadens und die Herstellung eines Tuches. In diesem Bereich können sie den Vorgang noch mit bloßem Auge erfassen. Bei der Maschinen-vorführung können sie die technische Entwicklung vom Handwebstuhl zum mechanischen Webstuhl verfolgen. Danach werden die Schüler/innen selbst zu Textil-Handarbeitern. Sie können aus mehreren Angeboten auswählen:

1) Wie der Maulwurf zu seiner Hose kam

Mit der Bilderbuchgeschichte vom Maulwurf Pauli bekommen die Kinder die Arbeitsschritte, die zur Herstellung einer Hose notwendig sind, bildlich und erzählerisch vorgeführt. Nach dem Besuch der Tuchmacher-Schauwerkstatt kleidet jedes Kind eine Papp-Maulwurffigur mit Stoffresten ein, indem die Figur beklebt wird.

Alter:  Vorschulalter-2. Klasse Sachunterricht, Kunst

Dauer:  1-1,5 Stunden

Preis:  3,50 EUR pro Person, Begleitperson frei                     

2) Aus einem gewebten Tuch wird ein Deckchen

Nach dem Besuch der Tuchmacher-Schauwerkstatt erhält jede/r Schüler/in ein gewebtes Stück Tuch. Durch das Herausziehen von einzelnen Fäden am Rande des Tuches entstehen Fransen, welche die Außenseiten des Deckchens bilden. Weitere Fäden können aus dem Innenteil des Deckchens heraus gezogen werden. Dadurch entsteht ein dekoratives Muster im Deckchen.

Alter:  Vorschulalter-2. Klasse Sachunterricht, Kunst

Dauer:  1 Stunde

Preis:  3,50 EUR pro Person, Begleitperson frei                     

3) Herzen aus Stoff in Patchworktechnik

„Patchwork" heißt in der Übersetzung „Flickenarbeit". Nach dem Besuch der Tuchmacher-Schauwerkstatt erfahren die Besucher/innen in einer kurzen Einführung viel Wissenswertes zur geschichtlichen Entwicklung der Handarbeitstechnik „Patchwork". Die Schüler/innen arbeiten in der einfachen Patchwork-Klebetechnik. Sie setzen die verschiedenfarbig gemusterten Stoffteile aneinander und verbinden diese durch Kleben oder Nähen.

Alter:  1.-6. Klasse Sachunterricht, Kunst

Dauer:  1,5-2 Stunden

Preis:  3,50 EUR pro Person, Begleitperson frei                     

4) Ein kuscheliges Patchworkkissen selbst nähen

Nach dem Besuch der Tuchmacher-Schauwerkstatt erfahren die Besucher/innen in einer kurzen Einführung viel Wissenswertes zur geschichtlichen Entwicklung der Handarbeitstechnik „Patchwork". Seit Jahrtausenden haben Menschen in aller Welt aus Not oder aus Spaß Stoffstücke aneinander gepuzzelt und dann zusammengenäht, um wieder einen „neuen Stoff" herzustellen. Durch Erfindungsreichtum, verschiedene Materialien und kulturelle Unterschiede sind eine Vielzahl verschiedener Muster und Patchworktechniken entstanden.
Die Schüler/innen nähen selbst mit Nadel und Faden ein Patchworkkissen.

Alter:  5. - 10. Klasse Geschichte, Kunst

Dauer:  2,5 - 3 Stunden

Preis:  3,50 EUR pro Person, Begleitperson frei                     

5) Blütenzauber aus Stoffresten

Nach dem Besuch der Schauwerkstatt fertigen die Schüler/innen eine Schmuckkugel aus farbigen Stoffresten an.

Alter:  2. - 5. Klasse Kunst

Dauer:  2 Stunden

Preis:  3,50 EUR pro Person, Begleitperson frei                     

6) Filzen mit Schafwolle

Neben dem Besuch der Tuchmacher-Schauwerkstatt hören die Schüler/innen alte Forster Heimatgeschichten über weidende Schafe an den Neißeufern. Die Schüler/innen können das Nass- beziehungsweise das Trockenfilzen ausprobieren und so schmückende Accessoires und anderes selbst herstellen.

Alter:  ab 2. Klasse Kunst, Sachunterricht

Dauer:  2-3 Stunden

Preis:  3,50 EUR pro Person, Begleitperson frei                     

7) Weben auf dem Handwebrahmen

Nach dem Besuch der Tuchmacher-Schauwerkstatt üben sich die Schüler/innen im Weben auf dem Handwebrahmen. Durch die als Schuss verwendeten farbenkräftigen Garne und verschiedenen Effektzwirne entstehen künstlerische Unikate.

Alter:  3.-6. Klasse Sachunterricht, Geschichte, Kunst

Dauer:  3 Stunden

Preis:  3,50 EUR pro Person, Begleitperson frei                     

8) Fadengrafik

Nach dem Besuch der Tuchmacher-Schauwerkstatt fertigen die Schüler/innen mit Nadel und Faden in einfachen Stichen eine Karte oder ein Bild mit verschiedenen Motiven an.

Alter:  3.-8. Klasse Kunst

Dauer:  2 Stunden

Preis:  3,50 EUR pro Person, Begleitperson frei                     

9) Fadenbilder

Nach dem Besuch der Tuchmacher-Schauwerkstatt fertigen die Besucher/innen aus vielen farbenprächtigen Fäden auf einem Spannrahmen ein Faden-Kunstwerk an.

Alter:  3.-7. Klasse Kunst

Dauer:  1,5 Stunden

Preis:  3,50 EUR pro Person, Begleitperson frei                     

10) Seidenmalerei

Nach dem Besuch der Tuchmacher-Schauwerkstatt gestalten die Besucher/innen ein Deckchen, Tuch oder Schal mit Seidenmalerei. Über 2000 Jahre alt ist die Geschichte der Seidenmalerei. Früher wurde in China bemalte Seide als Tauschmittel eingesetzt.

Alter:  ab 1. Klasse Kunst

Dauer:  ab 1 Stunde

Preis:  3,50 EUR pro Person, Begleitperson frei                     

11) Sonnenblume als dekorativer Schmuck

Nach dem Besuch der Tuchmacher-Schauwerkstatt hören die Schüler/innen einige Ausführungen zur historischen Entwicklung des Färbens von Tuchen und Stoffen. Aus der Pflanze Kamille wird ein gelber Farbstoff gewonnen, mit diesem Farbstoff wurden die Baumwollstoffe für die Blütenblätter der Sonnenblume gefärbt. In diesem Programm setzen wir den sicheren Umgang mit Nadel und Faden voraus. Die Schüler/innen nähen und kleben eine Sonnenblume als Untersetzer oder Raumschmuck.

Alter:  6.-10. Klasse Geschichte, WAT, Kunst

Dauer:  2-2,5 Stunden

Preis:  3,50 EUR pro Person, Begleitperson frei                     

12 ) Aus dünnen Fäden wird eine feste Schnur

Die Schüler/innen erhalten in der Tuchmacher-Schauwerkstatt eine Sondervorführung an der Flechtmaschine. Sie beobachten, wie diese Maschine durch schnell drehende Bewegungen um die eigene Achse und durch gespannte, ziehende Bewegungen eine feste, ge?ochtene Schnur entstehen lässt. Mit diesen angefertigten Schnüren können die Schüler/innen einfache oder anspruchsvollere Schmuckelemente herstellen. Alte Handarbeiten wie Flechten mit Bändern oder Knüpfen in einfachen Schritten werden als praktische Arbeit angeboten. Ältere Schüler/innen können sich auch an Makramee versuchen.

Alter:  3.-5. und 6.-8. Klasse Sachunterricht, WAT, Kunst

Dauer:  1-1,5 und 1,5-3 Stunden

Preis:  3,50 EUR pro Person, Begleitperson frei