Gegen Diktatur
[Home] [Ausstellungen] [Ausstellungsarchiv] [Gegen Diktatur] 

Ausstellungsarchiv

"Gegen Diktatur - Demokratischer Widerstand in Deutschland"
1933 - 1945 und 1945-1989

22.09.2006 - 19.11.2006

Republikanische Demonstration vor dem Berliner Schloss 1930

Republikanische Demonstration vor dem Berliner Schloss 1930
 

Deutschland war im zwanzigsten Jahrhundert erst durch die nationalsozialistische und anschließend die kommunistische Diktatur gezeichnet. Diese Diktaturen waren unterschiedlich, beide aber übten ideologischen Druck und staatlichen Terror aus, gegen den sich Menschen zur Wehr setzten.

Am 22. September 2006 eröffnet das Brandenburgische Textilmuseum Forst (L.) die Sonderausstellung "Gegen Diktatur - Demokratischer Widerstand in Deutschland", welche sich mit dieser Problematik auseinandersetzt. Sie wurde erarbeitet vom Zentralverband demokratischer Widerstandskämpfer- und Verfolgtenorganisationen und der Gedenkstätte Deutscher Widerstand, mit Sitz in Berlin.

Die Ausstellung widmet sich jenen Menschen, die während des NS-Regimes und in der DDR der Willkürherrschaft widerstanden und mit höchstem persönlichem Risikofür Freiheit, Menschenrechte und Demokratie eintraten.

Die Ausstellung zeigt am Beispiel von Einzelschicksalen, wie und woran sich Opposition und Widerstand entzündeten. Biografien machen deutlich, was Menschen zu außergewöhnlich mutigem Einsatz trieb. Sie zeigen auch die Vielfalt oppositionellen Handelns und unterschiedliche Strategien im Kampf mit der Allmacht des Staates.