Ansichtssache
[Home] [Ausstellungen] [Ausstellungsarchiv] [Ansichtssache] 

Ausstellungsarchiv

12. März - 25. Mai 2016

Ansichtssache

Fotografien aus 100 Jahren Forster Stadtgeschichte

Viele Male hat die Stadt Forst (Lausitz) ihr Gesicht verändert. Dem wirtschaftlichen und baulichen Boom der 1920er und 1930er Jahre folgte die fast totale Zerstörung im Zweiten Weltkrieg. Trotz vieler fleißiger Hände Arbeit blieben die Spuren über Jahrzehnte sichtbar. Doch auch in schweren Zeiten ist der Lebensmut der Einwohner spürbar. Neue Wohngebiete entstehen, Forst bekommt ein eigenes Kaufhaus. Einen erneuten großen Wandel bringt die Zeit nach 1990. Leider stimmen auch diese Veränderungen nicht immer glücklich, wenn beispielsweise die letzten Zeugen der barocken Stadtbebauung modernen Wohn– und Geschäftshäusern weichen müssen oder beispielsweise das Schützenhaus und spätere Kulturhaus der Textilarbeiter aus dem Stadtbild verschwindet.

Was bleibt sind die Erinnerungen in den Köpfen der Bürger oder, wenn auch diese nicht mehr präsent sind, Fotografien. So zeigte die Ausstellung bewegende Bilder Forster Geschichte und aus dem Leben seiner Bewohner, zusammengetragen und bewahrt von Hagen Pusch.