[Home] [Ausstellungen] [Ausstellungsarchiv] ["Volles Rohr". 110 J. Wasserturm-150 J. Gaswerk] 

Ausstellungsarchiv

20. September - 24. November 2013

"Volles Rohr"

110 Jahre Wasserturm mit Wasserwerk und 150 Gaswerk in Forst (Lausitz)

Neben historischen Dokumenten und Fotografien konnten dank der Unterstützung durch die Stadtwerke Forst GmbH auch originale Gasgeräte gezeigt werden.  Begleitend zur Ausstellung entstand eine Informationsbroschüre mit den  wichtigsten Ereignissen rund um die Forster Wasser- und Gasversorgung.

Kurzbeschreibung:

Am 1. September 1903 begann in der Neißestadt die Versorgung mit Trinkwasser aus der neu angelegten Zentralwasserversorgung. Bis heute versehen Wasserwerk und Wasserturm treu ihren Dienst für die Einwohner der Stadt Forst sowie einzelner umliegender Ortschaften.

Den Wasserturm passiert heute ein Großteil des städtischen Verkehrs, der entweder, von außerhalb kommend, in die Innenstadt fließt oder aus dieser heraus.

Scheinbar längst vergessen ist dagegen das Forster Gaswerk, welches bereits vor 150 Jahren seinen Betrieb aufnahm. Erst vor Kurzem verschwanden die fast letzten Spuren dieser einst für die Forster Haushalte, aber auch die Industrie so wichtigen Produktionsstätte. Noch vor 50 Jahren war das Gaswerk fester Bestandteil des Forster Stadtbildes, wenn auch – wegen der entstehenden Abgase und Gerüche – kein besonders beliebter.

Gas fand seinen Einsatz u. a. im Haushalt beim Kochen und als Leuchtmittel, in der Industrie beim Betrieb von Motoren sowie in der Straßenbeleuchtung.

Mit dem Ausbau des Gaskombinates in Schwarze Pumpe kam es dann 1966 zur Einstellung der Forster Gasproduktion. Einzig die Gasometer versahen noch einige Zeit, der letzte bis 1990, ihren Dienst. Die Umstellung der Forster Gasversorgung auf Erdgas erfolgte ab 1992.